supervision-brandt.de

Scheidungsmediation, kurze Ehe, Ehegattenunterhalt

faelle

Fall:

Die Ehepartner waren nur wenige Jahre verheiratet. Aus der Ehe war ein behindertes Kind hervorgegangen. Beiden Partnern war die Förderung und Versorgung des Kindes sehr wichtig.

Besonderheit:

Die Ehefrau hatte Schwierigkeiten mit der Unsicherheit gegenüber wirtschaftlichen und anderen Gesichtspunkten umzugehen. Die weitere Entwicklung konnte aber kaum vorhergesagt werden. Dem Ehemann war es wichtig, für die Zukunft klare Verhältnisse zu haben.

Was war wichtig:

Nachdem die Ehefrau für sich den Wert eines eigenständigen Lebens ohne Abhängigkeit vom Ehemann realisieren konnte und der Ehemann seinerseits durch Übernahme von Betreuungszeiten der Ehefrau eine berufliche Wiedereingliederung ermöglichte, konnten klare wirtschaftliche Absprachen getroffen werden.

>> zurück